Sehr gute Resonanz bei der 4. Kinder- und Jugend-Disco 

Nach der guten Resonanz auf die bisherigen Disco-Veranstaltungen der FWG Ruppertsberg war die vierte Veranstaltung dieser Art im Ruppertsberger Traminerkeller schon fast ein Selbstläufer. Unter den insgesamt etwa 120 jungen Besuchern waren bereits viele „Stammkunden“, darunter auch solche aus den benachbarten Orten. Der nun schon mehrfach bewährte Discjockey Andreas Giel traf mit seiner Musikauswahl und seiner charmanten Präsentation ganz eindeutig den Nerv der jungen Discofreunde, die im Vorfeld schon regelrecht auf diese Veranstaltung hin gefiebert hatten. So brauchte es auch nicht lange, bis eine ausgelassene Stimmung bei fetziger Musik den Raum füllte. Das alles natürlich nur bei alkoholfreien Getränken. Offensichtlich stößt die FWG Ruppertsberg mit diesem Angebot innerhalb der Verbandsgemeinde Deidesheim auf eine Marktlücke.

In zwei nacheinander folgenden Runden vergnügte sich das junge Publikum bei Musik und Tanz: um 17.00 Uhr starteten die etwa 40 Kinder aus den Schulklassen 1-4. Ab 19.00 folgten die ca. 80 älteren ab der Klassenstufe 5 bis max. zum 16. Lebensjahr. Gerade für diese Altersgruppen gibt es kaum vergleichbare öffentliche Angebote.

Die zahlreiche Helferschar von der FWG und aus ihrem Umfeld ist inzwischen ein eingespieltes Team. Ohne ihren engagierten Einsatz beim Kartenverkauf, beim Auf- und Abbau, bei der Bewirtung und der Betreuung  während der Disco wäre dies alles nicht denkbar. Ihnen gebührt denn auch großes Lob und Dank, so der Vorsitzende der FWG, Jürgen Buchholz. Auch für die Sicherheit der jungen Disco-Fans ist gesorgt. Am Veranstaltungsende konnte sich nur auf den Weg nach Hause begeben, wer von einem Elternteil oder einem anderen autorisierten Erwachsenen abgeholt wurde. Beim Abschied freuen sich etliche schon auf die nächste Kinder- und Jugend-Disco im neuen Jahr.